Vertrauen rechtfertigen

Was heißt das konkret?

Als Rechnungsprüfungsamt sind wir die unabhängige Prüfungseinrichtung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Wir sind nur den Gesetzen unterworfen und haben insoweit eine einem staatlichen Rechnungshof vergleichbare Stellung.
Mit unserer Tätigkeit tragen wir dazu bei, das Vertrauen unserer Kirchenmitglieder und der Öffentlichkeit in die Verwendung kirchlicher Mittel zu rechtfertigen.
Das Streben nach Qualität und die Einhaltung von Regeln, die wir von anderen fordern, sehen wir auch für uns als Maßstab unserer Tätigkeit.

Vertrauen bedeutet Dialog und Handeln im Rahmen gemeinsamer Werte.
Vertrauen bringt unterschiedliche Seiten zusammen - wie eine Brücke. Wer sie nutzt, nimmt Verbindung "zur anderen Seite" auf und vertraut auf ihre Tragfähigkeit.

 

Vorstellung der Rechnungsprüfung im Gemeindebereich

Neuigkeiten:

12/2021
Aufgrund der aktuellen COVID-19-Situation arbeitet das Rechnungsprüfungsamt weiterhin in zwei Teams und überwiegend im Homeoffice. Sollten Sie einzelne Mitarbeitende oder unsere Geschäftsstelle nicht ad hoc telefonisch erreichen, versuchen Sie bitte auch die Kontaktaufnahme per E-Mail. Sie werden in jedem Fall wieder kontaktiert.

11/2021
Der Tätigkeitsbericht 2021 (2021-2) des Rechnungsprüfungsamtes wurde der Synode für ihre öffentliche (hybride) Tagung vom 21.-25.11.2021 vorgelegt. Er enthält die Ergebnisse der Prüfung der Allgemeinen Kirchenkasse 2020 als Grundlage für die Feststellung des Jahresabschlusses 2020 durch die Landessynode und die Entscheidung über die Entlastung des Landeskirchenrates. Es konnte ein uneingeschränkter Bestätigungsvermerk und Entlastungsvorschlag erteilt werden. Daneben enthält der Tätigkeitsbericht auch Themen der Wirtschaftsführung wie die Herausforderungen der Vermögensanlage im Corona-Jahr 2020 und die Ergebnisse mehrerer abgeschlossener baubegleitender Prüfungen.

03/2021
Der Sonder-Tätigkeitsbericht (2021-1) des Rechnungsprüfungsamtes wurde der Synode für ihre öffentliche (digitale) Tagung vom 21.-25.03.2021 vorgelegt. Er befasst sich überwiegend mit den Ergebnissen der Prüfung der Allgemeinen Kirchenkasse 2019 als Grundlage für die Feststellung des Jahresabschlusses 2019 durch die Landessynode und die Entscheidung über die Entlastung des Landeskirchenrates.